Die ältesten Türschlösser

Historische Schlösser aus Holz

Die ersten Schlösser aus Holz

Die ersten Türschlösser waren vollständig aus Holz

Holzfalle und Holzschieberiegel aus dem Mittelalter.

Zu den ältesten Schlössern gehört auch diese Holzkonstruktion.

Wahrhaftig waren die ersten Schlösser vollständig aus Holz.

Eine Abbildung zeigt die Konstruktion aus Holz. Der durch die Tür hindurch reichende, am Türsturz befestigte Holzhaken diente tagsüber als sogenannte Tagesfalle (aus Holz). Die Abschrägung des Holzhaken bewirkte beim Zuschlagen der Tür ein selbständiges Einfallen (Falle schnappt ein). Zum Öffnen musste der Holzhaken angehoben werden. Nachts wurde die Tür durch einen Schieberiegel verriegelt.

Eine Neuentwicklung begann erst in der Renaissancezeit, in der Zeit, in der der Mensch sich seines eigenen Wertes bewusst wurde und im wahrsten Sinne des Wortes „neugierig“ um sich sah. In dieser Zeit fand der Mensch das erste Verständnis für die Technik an sich, die bis dahin nur Dienerin Gottes und des Menschen gewesen war. Die Mechanik wurde die Lieblingsbeschäftigung aller geistig rührigen Zeitgenossen.

 

 (Quelle: Türschloß und Beschlag von Fr. W. Schlegel, erschienen 1952, beim Carl Lange Verlag – Duisburg)

Information , , , ,