System Titan

Winkhaus hat mehrere bewährte Schließsysteme auf dem Markt

Aufbau und Schnittmodell eines Schliessanlagenzylinders Winkhaus System Titan, geeignet für sehr große Schliessanlagen mit weit verzweigten Hierarchien
Schlüssel Winkhaus System TitanMehr als 27 Milliarden Einzelschließungen bereits mit 100 Profilen möglich
Für größte Schließanlagen mit komplizierten Hierarchien.
Schlüsselprofil eines SchliessanlagenzylindersDas Schlüsselkanalprofil Schutz durch mehrfach parazentrische Profile. Die Mittellinie wird vielfach berührt oder überschritten, die Sperrflächen sind deutlich differenziert. So ist verschleißbedingtes Durcheinanderschließen ausgeschlossen.
Sperrstifte eines Profilzylinders, oben = Kernstifte, unten = Gehäusestifte und Gehäusefedern
Das Schließprofil Sechs federgesteuerte vertikale Sperrstifte, der erste Stift aus gehärtetem Stahl. Die Stufensprünge sind so angeordnet, dass verschleißbedingtes Durcheinanderschließen vermieden wird. Die starke Differenzierung der Sperrstifte erhöht den Abtastschutz.
Seitliche Kalottenpaare zur zusätzlichen Abtastung des SchlüsselDas Kalottenprofil
Winkhaus verläßt sich sich nicht nur auf die Vertikale und eröffnet dadurch eine neue Dimension: Bis zu zehn verdeckte Radialstifte multiplizieren die Profilvarianten um ein Vielfaches und erhöhen damit auch die Sicherheit.
Kipphebelpaar zur nochmaligen sicheren Abtastung des SchlüsselDie Kipphebelabtastung Die Kipphebel verdoppeln die Schließvarianten. Und sie erhöhen die Sicherheit eines jeden Titan-Schließzylinders. Denn bei nicht eingeführtem Schlüssel oder bei Schließversuchen mit nicht passenden Schlüsseln blockieren sie den Zylinderkern zusätzlich.

Systembeschreibung Titan: Größte Schließanlagen mit komplizierten Hierarchien erfordern eine Systemtiefe, die selbst von 6-Stifte-Zylindern herkömmlicher Bauart oft nicht erreicht werden kann. Hierzeigt sich die besondere Stärke des Systems Titan: Die einzigartige Kombination der vier Titan-Sicherheitsdimensionen ermöglicht zum Beispiel schon bei 100 Profilen mehr als 27 Milliarden Einzelschließungen!Das heißt in der Praxis: Sogar bei größten Anlagen mit vielen 10.000 koordinierten Einheiten erreicht das Systemraster nicht annähernd die Grenzen seiner Kapazität. Dadurch wird das System Titan auch höchsten organisatorischen Anforderungen gerecht.

System Titan

  • Schließzylindersystem für Einzelschließungen und Schließanlagen nach EN 1303/DIN 18252 mit getrennten Profilsystemen zwischen Zentralschloss- und (General-)Hauptschlüsselanlagen
  • 6 Stiftzuhaltungen je Seite
  • Zusätzlich bis zu 10 federlos gesteuerte Radialstifte, sowie bis zu 10 gefederte Kipphebel
  • mehrfach parazentrische Schlüsselprofile
  • Kernstifte aus widerstandsfähiger Hartbronze
  • Abtastschutz durch Fangstifte
  • Aufbohrschutz durch gehärtete, rostfreie Stahlstifte
  • Verstärkte Schlüsselführung durch Spezialzylinderkerne
  • Einteiliger Schließbart aus Sinterstahl, untoxisch korrosionsgeschützt
  • Ergonomisch gestaltete Neusilberschlüssel.

Den Jackpot zu knacken ist leichter: Sicherheit in vier Dimensionen Aus Sicherheitsgründen wurde beim System Titan auf das klassische Schließprofil nicht verzichtet. Die vierte Sicherheitsdimension zeichnet das Winkhaus Schließsystem Titan aus und erhöht die Sperrwirkung ganz erheblich: Alle Kalottenstifte und Kipphebel sind aus rostfreiem Stahl, die Kipphebel wurden sogar zusätzlich gehärtet. Statt in die Messingkammer, greifen die Kipphebelelemente und Kalottenstifte in einen speziellen Stahlmantel.
Sicherheit plus Qualität Mit dem Schließsystem Titan erfüllt Winkhaus ein Maximum heutiger Sicherheitsanforderungen; deren zwei wesentliche Kriterien sind: größtmöglicher Schutz jedes einzelnen Zylinders vor unerlaubten oder gewaltsamen Öffnungsversuchen und Eignung für Schließanlagen jeder Größenordnung, auch mit weitverzweigten Hierarchien.

Winkhaus Schließanlagen , ,